Die Isar & der Sylvensteinsee

4.7/5 - (29 votes)

Die Isar – Ein Naturjuwel für Entdecker

Willkommen an den Ufern der Isar, einem der schönsten Flüsse Bayerns! Mit einer Länge von 292,3 Kilometern bietet sie eine faszinierende Reise durch atemberaubende Landschaften und vielfältige Aktivitäten für jeden von euch. Der Ursprung der Isar liegt einige Kilometer oberhalb vom Sylvensteinsee im Karwendel. Von hier aus schlängelt sie sich durch malerische Berglandschaften und durchbricht atemberaubende Schluchten, bevor sie sanft ins bayerische Alpenvorland übergeht. Hier eröffnet sich ein Panorama aus saftigen Wiesen, ruhigen Auen und beeindruckenden Naturreservaten.

Für Radfreunde ist der Isarradweg ein wahres Paradies. Entlang des Flusslaufs führt er vorbei an idyllischen Dörfern und atemberaubenden Aussichtspunkten. Eine angenehme und entspannende Art, die Region zu erkunden. Wassersportler kommen auf der Isar auch auf ihre Kosten. Ob entspanntes Kanufahren oder aufregendes Rafting, die Isar bietet für jeden Geschmack das Richtige. Mutige können sich sogar in die stehenden Wellen an der Wittelsbacher Brücke in München wagen. Für Abenteuerlustige gibt es die einzigartige Möglichkeit, auf traditionellen Holzflößen zu fahren. Die metergroßen Flöße bieten ein einzigartiges Erlebnis, beim Treiben durch die beeindruckende Flusslandschaft.

Die Isar ist nicht nur ein Fluss, sondern ein lebendiges Stück bayerischer Geschichte und Kultur. Sie fließt durch historische Städte wie Mittenwald, Bad Tölz und schließlich in die bayerische Landeshauptstadt München. Ob entspannte Spaziergänge, erlebnisreiche Wassersportarten oder einfach nur die pure Schönheit der Natur genießen – die Isar bietet für jeden von euch ein unvergessliches Erlebnis. Taucht ein in die vielfältige Welt der Isar und lasst euch von ihrer Schönheit verzaubern. Willkommen an den Ufern der Isar!

Die Isar und der Isarursprung

Die junge Isar und die grüne Aulandschaft beim Isarursprung
Die junge Isar und die grüne Aulandschaft beim Isarursprung

Der Isarursprung ist oberhalb im Sylvensteinspeicher im malerischen Karwendelgebirge bei Scharnitz. Obwohl es einer der bekannten Flüße Bayerns ist, hat die Isar ihre Quelle aber in Österreich. Der Fluß entspringt im Tiroler Karwendel. Rund 12 Kilometer oberhalb von Scharnitz ist das Quellgebiet. Es ist ein idyllischer und natürlicher Ort von besonderem Reiz. Hier entspringt die Isar als sanfter Bergbach aus klarem, kristallklarem Quellwasser. Umgeben von majestätischen Bergen und schattigen Bäumen, bietet der Isarursprung eine ruhige und entspannte Atmosphäre.

Anders als man es vielleicht erwartet, ist der Isarursprung nicht von imposanten Felsformationen umgeben. Stattdessen vereinen sich hier verschiedene kleine Quellen zu einem ruhigen Bach, der den Ursprung der Isar bildet. Die Luft ist erfrischend feucht und an den Bäumen wachsen wunderschöne Moosgebilde, was die Natur hier besonders reizvoll macht. Es ist ein perfekter Ort zum Verweilen und die Natur in vollen Zügen zu genießen. Im Sommer bieten die schattigen Plätze unter den Bäumen eine willkommene Erfrischung. Der Isarursprung ist ein Lieblingsplatz für Naturfreunde und all jene, die die Schönheit des Karwendelgebirges erleben möchten.

Für Touristen, die eine unberührte Natur erleben möchten, ist der Besuch des Isarursprungs ein absolutes Muss. Hier kann man fernab von Hektik und Lärm die reine Naturidylle genießen und die Seele baumeln lassen. Kein Auto kommt hierher. Aus den Quellen im Hinterautal wird schnell ein großer wilder Fluß. Diverse Seitentäler entwässern in Richtung Isar und lassen den anfangs kleinen Bergbach schnell wachsen. Das ist wunderbar anzuschauen! Am besten kannst du mit dem Fahrrad erleben. Mach mal eine Tour mit dem Fahrrad auf dem Isarradweg. Fahr hinauf ins Karwendel zum Isarursprung. Natürlich war ich auch schon dort.
–> so sieht es aus am Isarursprung.

Von der Isarquelle zum Sylvensteinsee

Die Isar im Isarstausee bei Krün, hinten die Spitzen des Karwendelgebirge
Die Isar im Isarstausee bei Krün, hinten die Spitzen des Karwendelgebirge
Die Isar auf dem Weg zum Sylvensteinsee
Die Isar auf dem Weg zum Sylvensteinsee
Das ist die Isar an der Isarmündung in den Sylvensteinsee, wildes Lenggries in Bayern
Das ist die Isarmündung in den Sylvensteinsee, wildes Lenggries in Bayern

Wie der Sylvensteinsee ist auch die Isarquelle ein sehr schönes Fleckchen im Karwendel. Durch das Hinterautal nimmt nimmt der türkisblaue Fluß seinen Lauf aus den Bergen. Dann geht es rund um das Karwendelgebirge über Bayern weiter. Hinter Mittenwald, Krün und Wallgau hat die Isar nochmal ein richtig wildes Gebiet. Hier wird ein Teil des Wassers abgeleitet – nicht das ganze Wasser kommt in den Sylvensteinsee. Ein großer Teil wird zur Stromgewinnung genutzt. Das Wasser fließt vom Isarstausee in Krün zuerst in einen Kanal und von Wallgau hinunter in den Walchensee. Wir bleiben aber oben im Isartal: Das obere Isartal zwischen Wallgau, Vorderriß und Fall ist ganz anders als das Hinterautal. Das Flußbett ist breiter, die Berge nicht ganz so hoch. Das Wandern einfach. Die Natur ist hier besonders ursprünglich, wild und die Landschaft komplett unverbaut.

Hier finde ich es besonders schön – und meist ist auch ruhig hier: Nur wenige Menschen finden das unberührte Kiesbett oberhalb des Sylvensteinsee attraktiv. Besonders die wenigen Kilometer vor dem Stausee ist die Landschaft wild und natürlich. Der Bereich zwischen Wallgau und dem Sylvensteinsee gilt als eines der letzten wilden Flußtäler Bayerns. Zwischen dem neuen Ort Fall und dem kleinern Weiler Vorderriß darf die Isar wild fließen, bevor sie kurz vor der Siedlung Fall in den Sylvensteinsee mündet.

Wie ist der Verlauf der Isar?
Die Isar hat eine Gesamtlänge von 292,3 Kilometern und durchfließt sowohl österreichisches Tirol als auch bayerisches Deutschland, bevor sie schließlich in die Donau mündet. Hier ist der Verlauf der Isar im Detail:
Ursprung: Die Isar entspringt im Karwendelgebirge in Tirol, Österreich, im sogenannten Hinterautal. Dieser Abschnitt zeichnet sich durch malerische Berglandschaften aus.
Verlauf in Tirol: Nach ihrem Ursprung fließt die Isar rund 22 Kilometer in Tirol, bis sie die Staatsgrenze nach Bayern überquert.
Bayern: In Bayern durchfließt die Isar zahlreiche Orte und Landschaften. Sie passiert unter anderem Mittenwald, Bad Tölz, Wolfratshausen, München, Freising, Landshut, Dingolfing, Landau an der Isar und Plattling.
Mündung: Die Isar mündet schließlich südlich von Deggendorf von rechts in die Donau.
Die Isar präsentiert sich in ihrem Verlauf abwechslungsreich. Sie durchfließt beeindruckende Berglandschaften, überwindet Schluchten und passiert malerische Städte. Auf ihrem Weg verändert sie ihr Erscheinungsbild und fließt durch unterschiedlichste Landschaftsformen, von den Alpen bis zum bayerischen Alpenvorland.
Insgesamt stellt die Isar ein bedeutendes Naturjuwel dar, das nicht nur landschaftlich beeindruckt, sondern auch von kultureller und ökologischer Bedeutung ist.

Wandern an der Isar

Soviel schöne Natur !
Eine besonders tolle Naturlandschaft oberhalb des Sylvenstein lädt zum Wandern ein. Im Frühling muß man hier auf brütende Vögel achten, ansonsten ist das Gebiet schön zum Wandern. Es geht kilometerweit im Flußbett der Isar und am Hochufer. Das ist besonders nach der Schneeschmelze toll, wenn alles wieder grün wird und zum Blühen anfängt. Vom Isartal gibt es auch Wanderungen hinauf in die Berge. Toll sind die Bergwanderungen aus dem Bächental in Richtung Dürrnbergjoch und Demeljoch. Von hier siehst du den Sylvensteinsee von oben!
–> Hier mehr Tipps zum Wandern am Sylvensteinsee
und schön ist das Mountainbiken am Sylvenstein

Die schönsten Plätze

Willst du noch mehr über den wilden Fluß erfahren, der im Karwendel entspringt, den Walchensee mt Wasser versorgt, durch Lenggries und Bad Tölz mäandert um dann in München die Städter an den Isarstrand zu locken? Besuch auch unbedingt den Isar Naturerlebnis. Spannend? Dann solltest du dir meinen Beitrag im Karwendel Reiseblog anschauen – samt vieler Bilder und den schönsten Plätzen:
–> das ist die schönsten Plätze der Isar

Die häufigsten Fragen zur Isar

Wo entspringt die Isar?

Die Isar entspringt in den Tiroler Alpen im Hinterautal. Genauer gesagt liegt ihr Ursprung auf einer Höhe von etwa 1160 Metern mitten im Karwendel. Dieses Gebiet ist für seine beeindruckenden Berglandschaften und alpinen Flusstäler bekannt.

Wie lang ist die Isar?

Die Isar hat eine Gesamtlänge von 292,3 Kilometern. Ihr Lauf führt sie durch Tirol in Österreich und Bayern in Deutschland, bevor sie südlich von Deggendorf in die Donau mündet.

Welche Städte liegen entlang der Isar?

Die Isar durchfließt mehrere bedeutende Städte. Zu den größten gehören München, die bayerische Landeshauptstadt, sowie Freising, Landshut, Dingolfing, und Plattling. Auch kleinere Städte wie Mittenwald, Bad Tölz, und Wolfratshausen liegen an ihrem Ufer.

Was sind beliebte touristische Attraktionen entlang der Isar?

Zu den beliebten Attraktionen entlang der Isar gehören der Isarradweg, der Isarwinkel, der Sylvensteinsee, die Pupplinger Au, sowie die Flößerei, bei der Touristen auf traditionellen Holzflößen die Isar hinunterfahren können.

Welche Freizeitaktivitäten sind an der Isar möglich?

Neben Wassersportarten wie Kanufahren und Rafting, können Besucher an der Isar auch Radfahren, Wandern, Picknicken, und in einigen Abschnitten sogar nackt baden.

Noch mehr gute Ideen?

Wenn dir das türkisgrüne Wasser der Isar gefällt, habe ich hier noch zwei besonders schöne Seen in den Alpen. Sie werden dir gefallen: Da ist einmal der Grüne See. Er heißt so, weil das Wasser richtig grün schimmert, obwohl es glasklar aus den Bergen kommt. Der Grüne See wurde sogar zum schönsten Platz in Österreich gewählt! Wie du hinkommst und die Bilder davon findest du mit einem Klick auf dem Link unter diesen Zeilen. Der Vilsalpsee ist ebenfalls ein zauberhafter Gebirgssee in den Österreichischen Alpen, genauer gesagt in Tirol. Er liegt im Tannheimer Tal, umgeben von majestätischen Bergen, dichten Wäldern und Almwiesen. Einer der Juwelen in den Alpen und noch nicht so bekannt ist der Obernberger See. Schon mal von ihm gehört? Zuvor noch mein Hinweis auf den Hallstättersee. Er ist einer der schönsten Seen der Alpen und die Ansicht mit den Holzhäusern von Hallstatt ist weltberühmt! Klick hier:

Lieber an die Isar oder an die Donau?
Die Wahl zwischen der Isar und der Donau hängt von deinen Vorlieben und deinen geplanten Aktivitäten ab. Beide Flüsse bieten einzigartige Landschaften und Freizeitmöglichkeiten.
– Die Isar ist bekannt für ihre malerischen Ufer, kristallklaren Gewässer und die Möglichkeit zum Wandern, Radfahren und Entspannen in der Natur. Sie durchfließt das bayerische Alpenvorland und bietet zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten, von gemütlichen Spaziergängen bis hin zu Wildwasser-Rafting.
– Die Donau hingegen ist einer der größten Flüsse Europas und bietet eine Fülle von Erlebnissen entlang ihres Verlaufs. Von den malerischen Landschaften der Donau-Schlösser in Deutschland bis hin zu den historischen Städten entlang der Donau mit Wien in Österreich, Budapest in Ungarn gibt es viel zu entdecken. Die Donau ist auch ein beliebtes Ziel für Bootsfahrten, Radtouren und Kulturreisen. Ich habe sehr gute Erinnerungen an die Donauinsel in Wien.
Letztendlich kommt es darauf an, welche Art von Landschaft und Aktivitäten du bevorzugst. Wenn du die Natur und die ruhige Atmosphäre der bayerischen Landschaft genießen möchtest, könnte die Isar die bessere Wahl sein. Hier hast du ganz viel Natur. Wenn du jedoch historische Städte erkunden und eine breitere Vielfalt an kulturellen und touristischen Attraktionen erleben möchtest, ist die Donau eher die richtige Wahl.

Diese Tipps merken

Merk dir diese Tipps auf Pinterest – mit einem dieser Pins. Du kannst auch über WhatsApp, Facebook oder Email deine Freunde informieren und ihnen mit den schönen Bildern eine kleine Freude machen. Klick einfach auf den entsprechenden Button unter den Bildern:

So kannst du diesen Beitrag deinen Freunden zeigen - oder ihn dir selbst merken: