Isarradweg

5/5 - (3 votes)
Der Isarradweg führt am Sylvensteinsee entlang
Der Isarradweg führt am Sylvensteinsee entlang
Stopp auf dem Isarradweg in der historischen Altstadt von Mittenwald
Stopp auf dem Isarradweg in der historischen Altstadt von Mittenwald
Der Isarradweg in München
Der Isarradweg in München
Der Isarradweg führt dich durch die historische Altstadt in Landshut
Der Isarradweg führt dich durch die historische Altstadt in Landshut

Der Isarradweg

Der Isarradweg ist ein Fernradweg in Bayern, der sich entlang des malerischen Flusses Isar erstreckt. Er zählt zu den beliebtesten Fernradwegen in Deutschland. Das liegt an der malerischen und abwechslungsreichen Landschaft: Von steilen Flanken des Karwendel geht es vorbei am bekannten Sylvensteinsee und den historischen Städten Lenggries und Bad Tölz nach München. Von dort weitet sich die Landschaft und du erreichst über Freising und Landshut die Isarmündung. Mit einer Gesamtlänge von etwa 290 Kilometern bietet dieser Radweg eine abwechslungsreiche und landschaftlich beeindruckende Route für Radfahrer. Aufgeteilt in mehrere Etappen, passiert der Isarradweg einige der schönsten Orte in Bayern.

Die erste Etappe führt von der Kastenalm am Isarursprung über Scharnitz nach Mittenwald. Diese 40 Kilometer lange Strecke bietet atemberaubende Ausblicke auf die umliegenden Gebirge und den türkisblauen Fluss. In Mittenwald kann man den historischen Ortskern erkunden oder das Geigenbaumuseum besuchen. Die zweite Etappe führt von Mittenwald nach Bad Tölz über eine Strecke von 65 Kilometern. Hier genießt man weiterhin spektakuläre Ausblicke auf das Karwendel und fährt am beeindruckenden Sylvensteinspeichersee vorbei. In Bad Tölz kann man die historische Altstadt erkunden und das Marionettentheater besuchen. Die dritte Etappe führt von Bad Tölz nach München über eine Strecke von 69 Kilometern. Auf diesem Abschnitt radelt man durch eine ländliche Voralpenlandschaft und passiert charmante Dörfer und Weiler – inkl. dem Kloster Schäftlarn. In München kann man die Stadt entweder auf dem Isarradweg oder auf anderen Radwegen entdecken. Die vierte Etappe führt von München nach Landshut über eine Strecke von 77 Kilometern. Auf dem gut ausgebauten Radweg passiert man den Englischen Garten und erreicht schließlich das idyllische Barockstädtchen Landshut. Unterwegs gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den Chinesischen Turm, den Mariendom in Freising. Die fünfte und letzte Etappe führt von Landshut entweder nach Deggendorf oder Thundorf (Osterhofen) über eine Strecke von 82 Kilometern. Auf diesem Abschnitt passiert man Dingolfing, Landau an der Isar und Plattling, bevor man das Ziel erreicht. In Dingolfing kann man die Altstadt erkunden und das Museum besuchen. Die Etappe endet entweder an der Donaufähre in Thundorf oder in der Donaustadt Deggendorf.

Der Isarradweg ist gut ausgeschildert und führt größtenteils auf verkehrsarmen oder verkehrsfreien Wegen entlang der Isar. Die Oberfläche variiert zwischen Schotter und Asphalt, wobei der Radweg größtenteils gut befahrbar ist. Entlang des Isarradwegs erwarten die Radfahrer spektakuläre Landschaften, historische Städte, charmante Dörfer und eine vielfältige Naturkulisse, die diesen Radweg zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Es gibt speziele Angebote von Radreisen, wo du von der Routenbeschreibung bis zum Gepäckservice und dem Radverleih alle gewünschten Leistungen aus einer Hand bekommst. Ich zeige dir diese Angebote und die einzelnen Etappen von der Quelle bis zur Mündung.

Der Isar-Radweg ist eine beliebte Fahrradroute, die spektakuläre Stationen wie den Start in den Alpen, das Ziel an der Mündung in die Donau und die Weltstadt München bietet. Es gibt verschiedene Angebote für den Isar-Radweg, sowohl für normale Fahrräder als auch für E-Bikes. Zudem werden Optionen mit Gepäcktransport und ohne Gepäcktransport angeboten. Hier sind die tagesaktuellen Angebote im Detail:
–> Isarradweg mit dem E-Bike – von der Quelle bis zur Mündung
–> großer Überblick für alle Isar-Radweg Angebote

Isarradweg Etappen

1. Isarradweg Etappe: Isarursprung – Mittenwald

Die erste Etappe des Isarradwegs erstreckt sich von Kastenalm (Isarursprung) über Scharnitz nach Mittenwald und umfasst eine Strecke von etwa 40 Kilometern. Der Isarursprung befindet sich im österreichischen Karwendelgebirge und ist über eine Stichstraße von Scharnitz aus mit dem Fahrrad erreichbar. Die Strecke weist eine moderate Steigung auf und ist durchgehend geschottert.

Entlang des Weges nach Scharnitz schwingt man sich auf den Sattel und folgt der Beschilderung „Karwendeltäler“ in das Hinterautal. Hier fließt die noch junge und türkisblaue Isar talabwärts, und der Radweg führt weiter bis zum Isarursprung im autofreien Naturpark Karwendel. An dieser Stelle sprudeln die Hauptquellen der Isar aus dem Boden, umgeben von 200 Jahre alten Ahornbäumen. Die Bäche fließen hier ununterbrochen und frieren selbst im Winter nicht ein. Die Kraft des Wassers ist überall präsent und lädt mit seiner Klarheit und Ursprünglichkeit zum Auftanken ein. Es gibt Schautafeln, eine Wassermessstation und einen naturbelassenen Steig, der zu den ersten Quellen führt.

Der Rückweg nach Scharnitz ist deutlich einfacher, da man ständig leicht bergab rollt und ohne große Anstrengung zum Ausgangspunkt gelangt. Von Scharnitz aus führt der Isarradweg weiter über das Naturschutzgebiet „Riedboden“ nach Mittenwald. Unterwegs lohnt sich ein Spaziergang durch den historischen Ortskern oder ein Besuch des Geigenbaumuseums.

Die erste Etappe des Isarradwegs bietet somit eine wunderschöne Naturkulisse im Karwendelgebirge, den Isarursprung mit seinen Quellen, das Naturschutzgebiet „Riedboden“ und die charmante Stadt Mittenwald. Die Strecke ist gut ausgeschildert und ermöglicht Radfahrern ein unvergessliches Erlebnis entlang der Isar.

2. Isarradweg Etappe: Mittenwald – Bad Tölz

Die 2. Etappe des Isarradwegs führt von Mittenwald nach Bad Tölz und erstreckt sich über eine Strecke von 65 Kilometern. Auf dieser Etappe erwartet die Radfahrer eine wunderschöne Landschaft entlang der Alpenwelt Karwendel mit atemberaubenden Ausblicken auf die umliegenden Gebirge.

Der Startpunkt der Etappe ist Mittenwald, ein malerisches Dorf in den bayerischen Alpen. Von dort aus führt der Radweg entlang des immer breiter werdenden Tals der Isar. Unterwegs bieten sich traumhafte Ausblicke auf das Karwendelgebirge, das Soierngebirge, das Estergebirge und das Wettersteingebirge. Nach Mittenwald erreicht man den Ort Krün, wo der Isar-Natur-Erlebnisweg die Radfahrer mit der Natur und dem Lebensraum entlang der Isar vertraut macht. Hier empfiehlt sich ein Rundweg, um die Schönheit der Umgebung zu erkunden. Von Krün aus setzt man die Radtour fort in Richtung Wallgau.

Der nächste Höhepunkt ist der Sylvensteinspeichersee, den man über eine Brücke überquert. Der Blick über den See ist beeindruckend, und die Radfahrer können die Landschaft in vollen Zügen genießen. Weiter geht es durch den Isarwinkel nach Lenggries, einem charmanten Dorf mit blumengeschmückten Bauernhäusern. Hier kann man einen Abstecher zum „Brauneck“ machen, einem beliebten Wander- und Skigebiet.

Die Etappe endet schließlich in Bad Tölz, einer idyllischen Barockstadt, die sich beidseitig des Isarufers erstreckt. Nach einer Fahrt entlang des Flusses erreicht man die historische Altstadt von Bad Tölz. Hier laden Restaurants und Cafés dazu ein, eine Pause einzulegen und die Atmosphäre der historischen Marktstraße zu genießen. Das Marionettentheater und andere kulturelle Angebote machen den Aufenthalt in Bad Tölz zusätzlich interessant.

Auf dieser Etappe gibt es einige wenige Steigungen, insbesondere wenn der Radweg kurzzeitig das Isar-Hochufer verlässt und später wieder zur Isar zurückkehrt. Die Strecke ist gut ausgebaut und bietet größtenteils gute Oberflächenverhältnisse, wobei Teile des Weges asphaltiert sind.

Die 2. Etappe des Isarradwegs bietet Radfahrern eine abwechslungsreiche und landschaftlich reizvolle Tour am Rande de beeindruckenden Karwendel. Von den majestätischen Bergen bis hin zu den malerischen Dörfern und historischen Städten gibt es viele Highlights zu entdecken und zu erleben. Landschaftliches Highlight dieser Etappe ist der türkisgrüne Sylvensteinsee.

3. Isarradweg Etappe: Bad – München

Die dritte Etappe des Isarradwegs erstreckt sich von Bad Tölz nach München und umfasst eine Strecke von etwa 69 Kilometern. Während dieser Etappe erwarten die Radfahrer eine abwechslungsreiche Fahrt durch die ländliche Voralpenlandschaft Bayerns.

Die Etappe beginnt in Bad Tölz, einem idyllischen Barockstädtchen am Ufer der Isar. Von dort aus geht es durch das Tölzer Land in Richtung München. Die Strecke zeichnet sich durch eine malerische bäuerliche Voralpenlandschaft mit charmanten Weilern und Dörfern aus. Die Isar fließt sanft entlang der Strecke, und Radfahrer passieren die Orte Osterhofen, Königsdorf, Geretsried und den Ortsteil Gartenberg.

Nach einiger Zeit erreichen die Radfahrer den Loisach-Isar-Kanal, der eine Verbindung zur Loisach herstellt. Ab Wolfratshausen wechselt der Radweg über eine Brücke nach Puppling und führt durch das Naturschutzgebiet entlang einer Wildflusslandschaft in der Pupplinger Au. Diese geschützte Flusslandschaft bietet eine herrliche Naturkulisse und lädt zu einer entspannten Fahrt ein.

Eine weitere interessante Station entlang des Weges ist das Kloster Schäftlarn mit seiner Kirche, dem Klosterstüberl und einem Biergarten. Von dort aus führt der Radweg durch den Grünwalder Forst und direkt nach Grünwald, bevor er schließlich das Stadtgebiet von München erreicht.

Im Stadtgebiet von München ist der Radweg gut ausgebaut und führt entlang der grünen Auen der Isar. Radfahrer passieren den Englischen Garten mit dem bekannten „Chinesischen Turm“ und erreichen die Hirschau. Von dort aus radeln sie entspannt entlang von grünen Auen weiter in Richtung Freising.

Freising ist eine historische Stadt am Isarradweg und beherbergt eine reizvolle Altstadt. Der Domberg mit dem imposanten Mariendom ist das Wahrzeichen der Stadt und bietet einen herrlichen Ausblick auf die Isar. Zwischen Hangenham und Moosburg können Radfahrer im Naturschutzgebiet Isarauen mit etwas Glück Biberkolonien und im Frühsommer seltene Orchideen entdecken.

Die Etappe endet in München, wo der Isarradweg zahlreiche Möglichkeiten zum Erkunden der Stadt auf gut ausgebauten und beschilderten Radwegen bietet. Von kulturellen Sehenswürdigkeiten bis hin zu gemütlichen Cafés und Restaurants bietet München eine Vielzahl von Attraktionen für Radfahrer.

Insgesamt ist die dritte Etappe des Isarradwegs eine abwechslungsreiche und landschaftlich reizvolle Strecke durch das Tölzer Land und die Voralpenlandschaft Bayerns. Die Radfahrer werden von der entspannten Fahrt entlang der Isar, den grünen Auen, den malerischen Dörfern und den kulturellen Highlights entlang des Weges begeistert sein.

4. Isarradweg Etappe: München – Landshut

Die vierte Etappe des Isarradwegs erstreckt sich von München nach Landshut und umfasst eine Strecke von etwa 77 Kilometern. Entlang dieser Etappe gibt es viele Highlights und Sehenswürdigkeiten, die die Radfahrer entlang der Isar erwarten.

Die Etappe startet im Stadtgebiet von München, wo der Radweg gut ausgebaut ist und keine größeren Steigungen aufweist. Radler können das quirlige Stadtleben hinter sich lassen und entspannt entlang der grünen Auen in Richtung Freising radeln. Der Radweg führt durch den Englischen Garten, an dem Wahrzeichen „Chinesischer Turm“ vorbei, bevor er die Hirschau erreicht. Ab hier ist die Isar zweiseitig befahrbar, und die Radfahrer können die grüne Natur entlang des Flusses genießen.

Nördlich von München führt der Radweg durch die bäuerliche Voralpenlandschaft mit charmanten Weilern und Dörfern. Die Orte Osterhofen, Königsdorf, Geretsried und der Ortsteil Gartenberg liegen entlang des Flusses und bieten Einblicke in die idyllische Landschaft. Der Radweg überquert den Loisach-Isar-Kanal und führt weiter durch das Naturschutzgebiet in der Pupplinger Au, das eine beeindruckende Wildflusslandschaft bietet.

Auf dem Weg nach Landshut passieren die Radfahrer die historische Altstadt von Freising, die hoch über der Bürgerstadt thront und den einzigartigen Mariendom beherbergt. Vom Naturfreundehaus bei Hangenham aus bietet sich ein wunderbarer Ausblick auf die Isar. Zwischen Hangenham und Moosburg können im Naturschutzgebiet Isarauen mit etwas Glück Biberkolonien und im Frühsommer seltene Orchideen entdeckt werden. In Moosburg a. d. Isar laden Kirchen und edle Bürgerhäuser mit prachtvollen Fassaden zu einer Pause ein.

Schon vor der Ankunft in Landshut ragen der höchste Backsteinturm der Welt, der Kirchturm der Basilika St. Martin, und die majestätische Burg Trausnitz in den Himmel. Die historische Altstadt von Landshut begeistert mit einer Fülle von Sehenswürdigkeiten, Kunst und Kultur. Hier können Radfahrer die malerischen Gassen erkunden, gemütliche Cafés und Restaurants besuchen und ein einzigartiges Shopping-Erlebnis in mediterraner Atmosphäre genießen.

Die vierte Etappe endet in Landshut, von wo aus die Radfahrer entweder nach Deggendorf zur Donau weiterfahren können oder alternativ die Donaustadt Thundorf erreichen. In Plattling gabelt sich der Weg, und die Radfahrer haben die Wahl zwischen zwei Varianten. Entweder führt der Weg über die Nibelungenstadt Plattling nach Deggendorf zur Donau oder vorbei an der Kirche St. Jakob ins Isarmündungsgebiet mit dem Infozentrum. Im Isarmündungsgebiet können Radfahrer die Auenlandschaft bewundern, die Ausstellung über die Isar erkunden und die Erlebniswelt

5. Isarradweg Etappe: Landshut – Deggendorf

Die 5. Etappe des Isarradwegs erstreckt sich von Landshut nach Deggendorf oder Thundorf (Osterhofen) und umfasst eine Strecke von 82 Kilometern. Während dieser Etappe erwarten die Radfahrer zahlreiche Highlights entlang der Isar.

Von Landshut aus führt die Route über Niederaichbach in den Landkreis Dingolfing-Landau. Unterwegs lohnt sich ein Abstecher zur Klosteranlage Niederviehbach und zum Pfarrensemble in Loiching, das von alten, schattenspendenden Linden umgeben ist.

In Dingolfing lädt nicht nur die sehenswerte Altstadt zu einem Besuch ein, sondern auch das Museum, das die Stadtgeschichte sowie die Industriegeschichte mit dem legendären Goggomobil bis hin zu den neuesten BMW-Modellen präsentiert.

Weiter geht es über Mamming nach Usterling, ein Juwel im Isartal. Dort befindet sich eine historische Anlage zur Wasserförderung namens „Widder“ aufgrund ihres charakteristischen Geräuschs. In unmittelbarer Nähe befindet sich der „Wachsende Felsen“, eine 5000 Jahre alte Steinrinne, die auf eine Höhe von fünf Metern angewachsen ist und zu den bedeutendsten Geotopen Deutschlands zählt. Bei Landau grüßt der Kastenhof, der das Museum für Steinzeit und Gegenwart beherbergt. Die neu angelegten Flachuferzonen im Rahmen des LIFE-Natur-Projekts bieten die Möglichkeit zur Rast und Beobachtung.

Die finale Etappe des Isarradwegs führt von Landau nach Ettling mit Blick auf den Fluss durch wunderschöne Auengebiete. Von Oberpöring aus geht es auf Dammhinterwegen weiter nach Plattling zur Staustufe. An dieser Stelle teilt sich der Weg in zwei Varianten: Entweder führt er über die Nibelungenstadt Plattling nach Deggendorf zur Donau oder vorbei an der Kirche St. Jakob ins Isarmündungsgebiet mit dem Infozentrum. Im Infozentrum erfährt man alles über die Isar in einer Ausstellung und kann die Natur in den Außenanlagen genießen. Das Isarmündungsgebiet ist ein Höhepunkt der Radtour mit seiner prachtvollen Auenlandschaft. Die Hauptstrecke endet an der Donaufähre in Thundorf, während die Alternativstrecke in der Donaustadt Deggendorf mündet. Die Mündung der Isar solltest du dir auf jeden Fall anschauen!
–> Isarmündung

Eine Empfehlung ist es, umweltfreundlich und komfortabel mit der Bahn zurückzufahren. Vom niederbayerischen Eisenbahn-Knotenpunkt Plattling besteht die Möglichkeit, bequem mit der Bahn die Heimreise anzutreten.

Die besten Angebote

Der Isar-Radweg ist eine beliebte Fahrradroute, die spektakuläre Stationen wie den Start in den Alpen, das Ziel an der Mündung in die Donau und die Weltstadt München bietet. Es gibt verschiedene Angebote für den Isar-Radweg, sowohl für normale Fahrräder als auch für E-Bikes. Zudem werden Optionen mit Gepäcktransport und ohne Gepäcktransport angeboten. Hier sind die tagesaktuellen Angebote im Detail:
–> Isarradweg mit dem E-Bike – von der Quelle bis zur Mündung
–> großer Überblick für alle Isar-Radweg Angebote

  1. Isar-Radweg: klassisch mit Gepäcktransfer
  • Preis: ab 899 EUR
  • Dauer: 6 Tage
  • Strecke: 271 km von Mittenwald bis Plattling
  • Beschreibung: Diese individuelle Radreise auf dem klassischen Isar-Radweg beinhaltet den Gepäcktransfer. Sie starten in Mittenwald und radeln entlang der Isar bis nach Plattling. Die Schwierigkeitsstufe dieser Route wird als moderat eingestuft.
  1. Isar-Radweg: klassisch ohne Gepäcktransfer
  • Preis: ab 465 EUR
  • Dauer: 6 Tage
  • Strecke: 265 km von Mittenwald bis Plattling
  • Beschreibung: Bei dieser individuellen Radreise auf dem klassischen Isar-Radweg tragen Sie Ihr Gepäck selbst. Sie starten in Mittenwald und fahren entlang der Isar bis nach Plattling. Die Schwierigkeitsstufe ist ebenfalls moderat.
  1. Isar-Radweg: genussvoll mit Gepäcktransfer
  • Preis: ab 1389 EUR
  • Dauer: 12 Tage
  • Strecke: 419 km von Mittenwald bis Plattling
  • Beschreibung: Diese individuelle Radreise auf dem Isar-Radweg bietet ein entspanntes und genussvolles Erlebnis mit Gepäcktransfer. Sie haben mehr Zeit, um die landschaftliche Schönheit entlang der Isar zu genießen. Die Schwierigkeitsstufe wird als moderat eingestuft.
  1. Isar-Radweg: genussvoll ohne Gepäcktransfer
  • Preis: ab 959 EUR
  • Dauer: 12 Tage
  • Strecke: 419 km von Mittenwald bis Plattling
  • Beschreibung: Bei dieser individuellen Radreise auf dem Isar-Radweg tragen Sie Ihr Gepäck selbst. Sie haben ausreichend Zeit, um die Reise zu genießen und die Sehenswürdigkeiten entlang des Flusses zu erkunden. Die Schwierigkeitsstufe ist moderat.

Zusätzlich zu den oben genannten Angeboten gibt es auch verschiedene Kurztrips und Teilstücke des Isar-Radwegs:

  • Kurztrip München – Isarquelle mit Gepäcktransfer oder ohne Gepäcktransfer (5 Tage, 154 km)
  • Kurztrip Isarquelle – München mit Gepäcktransfer oder ohne Gepäcktransfer (5 Tage, 154 km)
  • Kurztrip Süd inkl. Gepäcktransfer oder ohne Gepäcktransfer (5 Tage, 172 km)

Hier findest du alle diese Angebote mit tagesaktuellen Preisen und Verfügarkeiten:
–> Isarradweg mit dem E-Bike – von der Quelle bis zur Mündung
–> großer Überblick für alle Isar-Radweg Angebote

Diese Sylvensteinsee Tipps merken

Merk dir diese Tipps auf Pinterest – mit einem dieser Pins. Du kannst auch über WhatsApp, Facebook oder Email deine Freunde informieren und ihnen mit den schönen Bildern eine kleine Freude machen. Klick einfach auf den entsprechenden Button unter den Bildern:

So kannst du diesen Beitrag deinen Freunden zeigen - oder ihn dir selbst merken: